Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Entwicklung 2008

Die Zukunft der Energie liegt sicher nicht in der Atomkraft Presseaussendung
22.12.2008
Auf Unverständnis stößt bei SPÖ-Umweltsprecherin Petra Bayr die von Italien geplante Rückkehr zur Atomenergie. "Die Atomkraft ist und bleibt eine Energieform, die viel mehr Nachteile und Gefahren mit sich bringt, als dies durch - ohnehin nur scheinbare - Vorteile aufgewogen werden könnte" MEHR ...
Tag der menschlichen Solidarität Presseaussendung
18.12.2008
Besonders die Bereiche Klimawandel und Entwicklungspolitik zeigen die Notwendigkeit einer gelebten Solidarität, die über die Grenzen der Nationalstaaten hinausreicht, so Bayr... MEHR ...
Spendengipfel: Wichtig, dass Fokus Armutsbekämpfung auch auf Presseaussendung
16.12.2008
"Ich bin sehr erfreut darüber, dass der heutige Spendengipfels erbracht hat, dass die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden sich auch auf Spenden für NGOs erstreckt, die sich im Bereich der Entwicklungshilfe engagieren", begrüßte die SPÖ-Sprecherin für Umwelt und Globale Entwicklung am Dienstag das Ergebnis des Spendengipfels. MEHR ...
UNO-Klimakonferenz: "Jetzt Weichen für ein gerechtes Morgen stellen" (Kopie 1) Presseaussendung
13.12.2008
"Von Poznan nach Kopenhagen ist noch ein ausgesprochen langer Weg zu gehen und viele Hindernisse zu nehmen", stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Umwelt und globale Entwicklung, zum Ende der diesjährigen UNO-Klimakonferenz fest. Bayr, die selbst in Poznan an der Konferenz teilgenommen hat, zeigt sich über den Fortschritt hin zu einem weitreichenden Vertragswerk für die Zeit nach dem Kioto-Regime ernüchtert... MEHR ...
Finanztransaktionssteuer: "Mit 5-Parteien-Antrag argumentieren auf europäischer Ebene leichter" Presseaussendung
10.12.2008
"Ich freue mich, dass wir in Fragen der Finanztransaktionssteuer einen so breiten Konsens gefunden haben und dieses wichtige Thema auch im Koalitionsprogramm verankert ist", betonte Petra Bayr... MEHR ...
Ilisu Staudamm-Projekt: baldiger Ausstieg zu erwarten Presseaussendung
10.12.2008
„So sehr die Bedenken gegen das seit langem umstrittene Ilisu Staudamm Projekt berechtigt sind – um den erwartbaren Ausstieg der österreichischen Kontrollbank vollziehen zu können, muss freilich das von uns gestellte Ultimatum abgewartet werden“, erläutert Petra Bayr... MEHR ...
Bei steuerlicher Absetzbarkeit von Spenden ist Armutsbekämpfung zentral Presseaussendung
10.12.2008
Es gibt ein sehr breites politisches Bekenntnis zur steuerlichen Absetzbarkeit von Spenden, vor allem mit dem Fokus Armutsbekämpfung. Zentrale Anliegen sind, trotz der unterschiedlichen Vorschläge, allen Parteien gemein. Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Zeiten, wird ein Rückgang des Spendenaufkommensbefürchtet. MEHR ...
Bayr zu Finanztransaktionssteuer - 5-Parteien-Antrag Presseaussendung
10.12.2008
"Ich freue mich, dass wir in Fragen der Finanztransaktionssteuer einen so breiten Konsens gefunden haben und dieses wichtige Thema auch im Koalitionsprogramm verankert ist", betonte Petra Bayr... MEHR ...
Finanztransaktionssteuer Entschließungsantrag
10.12.2008
MEHR ...
Entwicklungszusammenarbeit Entschließungsantrag
10.12.2008
MEHR ...
Spendenabsetzbarkeit Rede im Nationaratsplenum
10.12.2008
"Ich denke, es gibt ein sehr breites politisches Bekenntnis dazu, in der Frage der Spendenabsetzbarkeit etwas voranzubringen und prinzipiell dadurch zu helfen, dass Spenden absetzbar werden, vor allem mit dem Fokus Armutsbekämpfung." MEHR ...
Finanztransaktionssteuer und Ausfuhrförderung Rede im Nationalratsplenum
10.12.2008
"Ich möchte am Beginn auf zwei der eingebrachten Entschließungsanträge eingehen, nämlich einerseits auf den bezüglich Finanztransaktionssteuer. Es freut mich auch sehr, dass wir einen breiten Konsens in der Frage geschaffen haben. Ich halte es für ein sehr wichtiges Thema. Wir haben auch im Koalitionsprogramm ein Bekenntnis dazu, auf europäischer Ebene dafür einzutreten, dass wir diese wichtige Maßnahme umsetzen." MEHR ...
60 Jahre Menschenrechtsdeklaration Presseaussendung
09.12.2008
"Noch immer werden tagtäglich weltweit Menschenrechtsverletzungen begangen und der Kampf um die Durchsetzung der Menschenrechte ist noch lange nicht gewonnen!", so Bayr. MEHR ...
Antikorruptionstag - Entwicklungspolitik braucht Good Governance Presseaussendung
08.12.2008
"Wie müssen sicherstellen", so Bayr, "dass die Finanzmittel nicht in undurchsichtige Kanäle der Regierungen mancher Entwicklungsländer fließen, sondern dass damit die Projekte gefördert werden, die den Menschen des jeweiligen Landes zugute kommen." MEHR ...
Wichtiger Schritt Richtung Gentechnikfreiheit in der Landwirtschaft Presseaussendung
05.12.2008
SPÖ-Umweltsprecherin Petra Bayr begrüßt, dass die ökologisch unterschiedlichen Regionen innerhalb der Europäischen Union in Hinkunft einen höheren Stellenwert bekommen sollen. MEHR ...
Antwort BM Fekter zu "Auslandsdienst Förderverein" Antwort auf parlamentarische Anfrage
05.12.2008
MEHR ...
Klimaschutzpolitik in der Regierungserklärung Rede im Nationalratsplenum
03.12.2008
"Wir haben in diesem Regierungsprogramm dem Klimaschutz einen sehr breiten Raum eingeräumt. Nicht nur im Umweltkapitel, sondern auch in sehr vielen anderen Kapiteln wird Klimaschutz, werden klimapolitische Maßnahmen angesprochen. Wir begreifen, weil das auch kritisiert worden ist, Klimaschutz und diesbezügliche Maßnahmen durchaus nicht als Bürde, sondern als Chance, die sich uns bietet." MEHR ...
Tag der Menschen mit Behinderung Presseaussendung
02.12.2008
"Von den weltweit 600 Mio. Menschen mit Behinderung leben immerhin 70 bis 80 Prozent in Entwicklungsländern", wie Bayr verdeutlicht, "unsere entwicklungspolitischen Maßnahmen berücksichtigen aber nur 3 bis 4 Prozent von ihnen, das müssen wir unbedingt verbessern!" MEHR ...
Welt-Aids-Tag: Verheiratete Frauen besonders gefährdet Presseaussendung
28.11.2008
"Tatsächlich sind Frauen heute besonders gefährdet, weil sie sich aus unterschiedlichen Gründen ungeschütztem Sex aussetzen", so Bayr, "entweder weil sie in einer vermeintlich gesicherten Beziehung wie der Ehe leben oder aufgrund ihrer mangelnden Selbstbestimmungsmöglichkeiten durch patriarchale Gesellschaftsstrukturen." MEHR ...
Müttersterblichkeit: Bayr für weltweite Aktionspläne APA-Meldung
24.11.2008
Jährlich sterben weltweit 536.000 Frauen an Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen. "Diese Frauen sind Opfer einer vernachlässigten Politik", so die Nationalratsabgeordnete Petra Bayr... MEHR ...
536.000 Frauen sterben jedes Jahr durch Mängel in der reproduktiven Gesundheit Presseaussendung
24.11.2008
"Wenn alljährlich 1.072 Jumbojets abstürzten und alle angenommenen 500 Passagiere dabei ums Leben kämen - würde es da nicht Aufschreie des Entsetzens geben? Würden wir da nicht weltweite Aktionspläne zur Verhinderung weiterer Unglücke erarbeiten? Genau dies fordere ich für alle Frauen dieser Welt - lassen wir sie nicht sterben, wenn sie Leben schenken!", so Bayr wörtlich. MEHR ...
Bayr fordert umdenken in globaler Entwicklungs- und Agrarpolitik Presseaussendung
20.11.2008
Dass die Produktion von agrarischen Treibstoffen die Preise für Lebensmittel deutlich mehr verteuern, als bisher angenommen - nämlich um bis zu 75 Prozent -, zeige ein Bericht der Weltbank, so die SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, Petra Bayr. MEHR ...
Tag des Kindes - weltweit Hunderttausende als KindersoldatInnen missbraucht Presseaussendung
18.11.2008
"Nach ExpertInnen-Schätzungen sind weltweit etwa 300.000 Kinder in gewalttätigen Konflikten eingesetzt", so Bayr, "die meisten davon in Entwicklungsländern". MEHR ...
Neueste Daten zum Klimawandel Presseaussendung
17.11.2008
Die nun vom UN-Klimasekretariat vorgelegten neuesten Emissionsdaten aus den 41 Industriestaaten, welche die UNO-Klimarahmenkonvention (UNFCCC) ratifiziert haben, belegen, dass die Anstrengungen zur Senkung der Treibhausgasemissionen weiter vergrößert werden müssen. MEHR ...
Präsentation des Weltbevölkerungsberichts 2008 Presseaussendung
12.11.2008
"Kulturspezifische Aspekte müssen bei Programmen der Entwicklungshilfe mitbedacht werden", betonte SPÖ-Entwicklungssprecherin Petra Bayr bei der Präsentation des Weltbevölkerungsberichts 2008 des United Nations Population Fund (UNFPA)... MEHR ...
Gentechnik-kritische Forschung muss forciert werden Presseaussendung
11.11.2008
"Die massiven Bedenken gegenüber Gentechnik in der Landwirtschaft und in Nahrungsmitteln wurden wieder einmal nachdrücklich bestätigt", so SPÖ-Umweltsprecherin Petra Bayr zu einer vom Gesundheitsministerium veröffentlichten Langzeitstudie. MEHR ...
Klimaschutz-Investitionen im Inland absolut vorrangig Presseaussendung
06.11.2008
"Investitionen für den Klimaschutz im Inland sind um ein Vielfaches sinnvoller als das Freikaufen von Verpflichtungen durch den teuren Ankauf von Verschmutzungsrechten im Ausland. Denn das schafft Arbeitsplätze und Wertschöpfung im Inland, senkt unseren Treibhausgas-Ausstoß dauerhaft und führt zu einer Steigerung der Lebensqualität", betonte Bayr. MEHR ...
Change we need - USA nun starker Bündnispartner im internationalen Klimaschutz? Presseaussendung
05.11.2008
Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Umwelt und Globale Entwicklung, zeigt sich erfreut über den Wahlerfolg von Barack Obama und gibt ihrer Hoffnung Ausdruck, dass nun die USA mehr Engagement im gemeinsamen weltweiten Kampf gegen den Klimawandel zeigen werden. MEHR ...
30 Jahre Volksabstimmung gegen Zwentendorf Presseaussendung
03.11.2008
Das 30-jährige Jubiläum der Volksabstimmung gegen Zwentendorf ist für Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Umwelt und Globale Entwicklung, freudiger Anlass in zweierlei Hinsicht. MEHR ...
Anfrage zu "Auslandsdienst Förderverein" an BM Fekter Parlamentarische Anfrage
28.10.2008
Der Auslandsdienst-Förderverein verteilt öffentliche Gelder. Es ist demnach nicht akzeptabel, dass sowohl die Zusammensetzung des Gremiums, das solche Entscheidungen fällt - mutmaßlich der Vereinsvorstand - als auch die Kriterien der Fördervergabe für die Öffentlichkeit nicht einsehbar sind. MEHR ...

To top