Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Parlament: Entwicklung

"Süd – Nord, arm – reich, hungrig – satt. Wir müssen die Zweiteilung der Welt überwinden, weil wir nur die eine haben. Die reiche Insel im Ozean der Armen ist Illusion. Menschlichkeit und politische Vernunft fordern von Österreich eine faire Entwicklungszusammenarbeit."

Entwicklung 2017

Entschließungsantrag betreffend die österreichische Entwicklungszusammenarbeit Entschließungsantrag
20.12.2017
Besonders für die am wenigsten entwickelten Länder ist entwicklungspolitisches Engagement besonders wichtig. Österreich hat sich international dazu verpflichtet zur Linderung von Hunger, Not und Armut beizutragen. Das liegt auch in unserem eigenen Interesse, weil nur so auch die Basis für demokratische Bedingungen, Frieden, Freiheit und Wohlstand gesichert werden kann. MEHR ...
Bayr zum Internationalen Tag der Solidarität: Schwarz-blaue EZA verkennt den Sinn von Entwicklungszusammenarbeit
19.12.2017
„Entwicklungszusammenarbeit hat das Ziel, Armut von Menschen zu mindern. Das ist ein mittel- bis langfristiges Ziel und Ausdruck der internationalen, menschlichen Solidarität“, betont Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages der Solidarität am 20. Dezember. „Schwarz-Blau missbraucht EZA im Regierungsprogramm, um innenpolitisches Kapital zu schlagen“, MEHR ...
Bayr: Österreich muss einen größeren Beitrag in der Entschärfung von Landminen leisten Presseaussendung
14.12.2017
„Letztes Jahr sind mindestens 2.089 Menschen durch Landminen getötet worden. Mehr als 6.500 Männer, Frauen und Kinder wurden durch die im Boden versteckten Sprengsätze verletzt. Die Opferzahlen sind angesichts des seit 20 Jahren bestehenden Minenverbotsvertrages eine Schande“, bedauert Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des heute veröffentlichten Jahresberichtes der internationalen Kampagne gegen Landminen. MEHR ...
Bayr fordert zum Internationalen Tag der Menschenrechte: Auch Unternehmen müssen Menschenrechte einhalten! Presseaussendung
09.12.2017
„70 Jahre universelle Deklaration der Menschenrechte geben Anlass zum Feiern, aber nicht zum Ausruhen“, ist Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte am 10. Dezember überzeugt. MEHR ...
Bayr zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung: Behinderung und Armut hängen eng zusammen
02.12.2017
„Mangelernährung, nicht ausreichende Reha nach einem Unfall oder fehlende Gesundheitsversorgung führen unter anderem dazu, dass weltweit 80 Prozent aller Menschen mit Behinderung in Entwicklungsländern leben. Der Zusammenhang zwischen Armut und Behinderung ist als Auftrag an die Entwicklungspolitik zu sehen, Inklusion in der Zusammenarbeit groß zu schreiben", MEHR ...
Bayr zum Internationalen Tag gegen Sklavenarbeit: Kein Mensch darf zur Arbeit gezwungen werden Presseaussendung
01.12.2017
„Ob in einem Steinbruch, in der Landwirtschaft oder in einem privaten Haushalt, es darf im 21. Jahrhundert nicht sein, dass Menschen in sklavenähnlichen Verhältnissen arbeiten müssen“, fordert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages zur Abschaffung der Sklaverei am 2. Dezember. “Die jüngste CNN-Reportage über den Handel mit Menschen in Libyen zeigt nur die Spitze des Eisberges. MEHR ...
Bayr zum Welt-AIDS-Tag: Gesundheitsversorgung weltweit verbessern Presseaussendung
30.11.2017
„Das Verhindern weiterer Infektionen mit dem HI-Virus sowie eine gute Therapie sind nur dann möglich, wenn die Gesundheitssysteme der Länder Europas und weltweit für alle zugänglich sind und qualitativ hochwertige Leistungen erbringen“, betont Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember. MEHR ...
Bayr: Gewalt gegen Frauen ist und bleibt eine Schande für jede Gesellschaft Presseaussendung
24.11.2017
„Gewalt gegen Frauen ist und bleibt eine Schande für jede Gesellschaft“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November fest. Laut Angaben der Vereinten Nationen erlitt eine von fünf Frauen in den letzten 12 Monaten körperliche und/oder sexuelle Gewalt durch ihren Partner: MEHR ...
Bayr zum Amnesty-Bericht: Unternehmen müssen Menschenrechte einhalten – in Österreich und weltweit
16.11.2017
"Wie viele Berichte menschenverachtender Ausbeutung braucht es noch, bis endlich Sorgfaltspflichten für Unternehmen rechtlich verbindlich sind?“, fragt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, angesichts des heute von Amnesty International veröffentlichten Berichts, wonach Kinder unter gesundheitsgefährdenden Bedingungen in den Kobalt-Minen der Demokratischen Republik Kongo arbeiten. MEHR ...
Bayr zum Amnesty-Bericht: Unternehmen müssen Menschenrechte einhalten – in Österreich und weltweit Presseaussendung
15.11.2017
„Wie viele Berichte menschenverachtender Ausbeutung braucht es noch, bis endlich Sorgfaltspflichten für Unternehmen rechtlich verbindlich sind?“, fragt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, angesichts des heute von Amnesty International veröffentlichten Berichts, wonach Kinder unter gesundheitsgefährdenden Bedingungen in den Kobalt-Minen der Demokratischen Republik Kongo arbeiten. MEHR ...
Bayr zu COP 23: Jetzt in den Klimaschutz investieren Presseaussendung
08.11.2017
„Die europäischen Länder müssen eine Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz einnehmen“, fordert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich der 23. Klimakonferenz (COP 23) in Bonn. MEHR ...
Bayr: Besser gleich barrierefrei, als nachträglich flicken Presseaussendung
24.10.2017
„Besser ich baue ein Haus gleich barrierefrei, als nachträglich durch mühsames Flickwerk Aufzüge und Blindenleitsysteme einzubauen“, ermuntert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, noch vor den Koalitionsverhandlungen, die Rechte von Menschen mit Behinderung in die zukünftige Regierungsarbeit einzubeziehen. MEHR ...
Bayr fordert: Menschenrechte vor Profite stellen Presseaussendung
23.10.2017
„Transnationale Unternehmen dürfen deren Profite nicht länger über die Menschenrechte stellen“, fordert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, zum Beginn der dritten Sitzung der sogenannten Ecuador-Initiative im Menschenrechtsrat in Genf. MEHR ...
Bayr mahnt vor Greenwashing des Energiekonsums Presseaussendung
18.10.2017
„Nur weil manche Energieträger grün angestrichen werden, heißt es noch lange nicht, dass sie klimaneutral oder gar umweltschonend sind“, mahnt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages der Bioenergie vor umweltschädlichen Energieträgern. Palmöl sei das Paradebeispiel, von dem lange Zeit grüne Wunder erwartet wurden: MEHR ...
Bayr und Kucharowits präsentieren den UN- Weltbevölkerungsbericht 2017 Presseaussendung
17.10.2017
"Wenigen privilegierten Haushalten stehen viele hunderte Millionen Menschen gegenüber, die mit 1,25 US-Dollar täglich auskommen müssen", eröffnet Katharina Kucharowits, SP-Bereichssprecherin für Kinder und Jugend, die heutige Präsentation des Weltbevölkerungsberichtes 2017 mit dem Titel "Gespaltene Welt -reproduktive Gesundheit und Rechte in Zeiten der Ungleichheit" der heute weltweit veröffentlich wird. MEHR ...
AVISO Bayr und Kucharowits präsentieren UN-Weltbevölkerungsbericht 2017 – Pressekonferenz am 17.10., 9 Uhr AVISO
16.10.2017
Die beiden Vertreterinnen der österreichischen parlamentarischen Gruppe für sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte (#parlaandsex) Petra Bayr, SPÖ Bereichssprecherin für Globale Entwicklung, und Katharina Kucharowits, SPÖ Bereichssprecherin für Kinder und Jugend MEHR ...
Bayr: Frauen auf dem Land systematisch benachteiligt Presseaussendung
13.10.2017
„Die Anzahl jener Menschen, die abends hungrig zu Bett gehen, ist erstmals seit 10 Jahren wieder angestiegen. Das ist sehr besorgniserregend“, stellt Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Welternährungstages am 16. Oktober fest. MEHR ...
Aktuelle Stunde: "Klimakrise: Totalverweigerung der Bundesregierung gefährdet die Zukunft Österreichs" Rede im Nationalratsplenum
12.10.2017
Frau Präsidentin! Sehr geehrte Damen und Herren! Bundeskanzler Christian Kern ist gestern in einem Chat-Forum gefragt worden, was denn seiner Meinung nach in diesem Wahlkampf an Themen zu kurz gekommen ist. Er hat gesagt: Der Klimaschutz, die Klimapolitik, die Österreich machen sollte. MEHR ...
Anfrage an das BMEIA betreffend FGM Donors Working Group Parlamentarische Anfrage an das BMEIA
12.10.2017
Lange Zeit wurde das Praktizieren von FGM überwiegend in afrikanischen Ländern vermutet. Spätestens seit der UNICEF Publikation «Female Genital Mutilation/Cutting: A global Concern» aus dem Jahr 2016 ist belegt, dass FGM auch in asiatischen Ländern, allen voran in Indonesien und Malaysia, in der arabischen Welt (Irak, Saudi Arabien, Oman und Jemen) und vereinzelt auch in Lateinamerika (Kolumbien) in unterschiedlichen Ausprägungen praktiziert wird. MEHR ...
Bayr zum Welttag des Augenlichts: Äthiopische Menschenrechtsaktivistin mit Right Livelihood Award ausgezeichnet Presseaussendung
11.10.2017
„Die beeindruckende Lebensgeschichte der blinden äthiopischen Menschenrechtsaktivistin Yetnebersh Nigusse regt zum Nachdenken an“, zeigt sich Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Welttages des Augenlichtes am 12. Oktober berührt. MEHR ...
Bayr zum Weltmädchentag: EmPOWER girls: vor, während und nach der Krise
10.10.2017
„Mädchen und Frauen müssen in der Lage sein, ihr Leben selbstbestimmt zu führen. Das muss auch in Zeiten der Krisen, so umfassend wie es nur geht, möglich sein“, ist Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des internationalen Weltmädchentages am 11. Oktober überzeugt. Der Weltmädchentag hat heuer das Motto „EmPOWER girls: MEHR ...
Bayr fordert zum Internationalen Tag gegen die Todesstrafe: „Diese unmenschliche Strafe gehört endlich abgeschafft!“
09.10.2017
„Die Todesstrafe ist eine unmenschliche Form der Bestrafung und muss endlich in allen Ländern der Welt der Vergangenheit angehören“, fordert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages gegen die Todesstrafe am 10. Oktober. MEHR ...
Bayr zum Tag der menschenwürdigen Arbeit: Menschen vor Profite Presseaussendung
06.10.2017
„Die Internationale Arbeitsorganisation ILO schätzt in ihrem jüngsten Bericht, dass 40 Millionen Menschen einer Form der modernen Sklaverei zum Opfer gefallen sind. Davon werden 16 Millionen Menschen auf menschenunwürdige Art durch den privaten Sektor ausgebeutet“, MEHR ...
Bayr gratuliert Anti-Atomwaffenbewegung ICAN zum Friedensnobelpreis Presseaussendung
06.10.2017
„Dass der langjährige Einsatz von ICAN für eine atomwaffenfreie Welt mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wird, ist sehr erfreulich“, gratuliert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, den AktivistInnen von ICAN, unter denen auch viele engagierte ÖsterreicherInnen sind. MEHR ...
Bayr fordert zum Tag der Gewaltlosigkeit: „Abrüsten der Worte, um Taten der Gewalt zu verhindern“ Presseaussendung
01.10.2017
„Gewalt in der Wortwahl ist als Alarmzeichen zu sehen. Oft kündigt sie Taten der Gewalt an. Verhetzung geht etwa oft einem Genozid voran, wie Beispiele in Ruanda und dem ehemaligen Jugoslawien zeigen. Daher ist es wichtig, in der Sprache ebenso abzurüsten, wie bei den Waffenarsenalen“, ist Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, überzeugt. MEHR ...
Bayr zum Tag des Kaffees: Machen Sie bei der FAIRTRADE-Kaffee-Challenge im Oktober mit! Presseaussendung
29.09.2017
„Gerade bei Kaffee ist es besonders einfach sicherzustellen, dass das Produkt sozial und ökologisch verträglich ist“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tags des Kaffes am 1. Oktobers fest. „Das FAIRTADE-Siegel ist ein Zeichen dafür, MEHR ...
Bayr: Wir brauchen verbindliche Regeln für Unternehmen auch im Ausland Presseaussendung
28.09.2017
„Auf UN-Ebene wird in einem Monat weiter an einem verbindlichen Rahmenwerk über die Verantwortung von Unternehmen verhandelt. Die österreichischen VertreterInnen sind aufgefordert, einen konstruktiven Beitrag zu leisten“, fordert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, einen aktiven Einsatz der österreichischen DiplomatInnen unter Außenminister Kurz. MEHR ...
Bayr begrüßt zivilgesellschaftlichen Zusammenschluss zu SDG-Watch Austria Presseaussendung
27.09.2017
„Ich begrüße den Zusammenschluss von zivilgesellschaftlichen Organisationen zur Plattform SDG Watch Austria“, zeigt sich Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, angesichts der heute präsentierten Gründung der österreichischen Plattform SDG Watch Austria, erfreut. MEHR ...
Bayr zum Int. Tag für den Zugang zum Schwangerschaftsabbruch: Restriktive Gesetze verhindern Abbrüche nicht Presseaussendung
27.09.2017
„Jede Frau muss die Möglichkeit haben, ihre sexuelle Selbstbestimmung und ihre reproduktiven Rechte zu leben. Dazu gehört auch der Schwangerschaftsabbruch“, ist Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des internationalen Aktionstages für den legalen Zugang zum Schwangerschaftsabbruch am 29. September, überzeugt. MEHR ...
Und wie halten Sie’s mit den SDGs? Südwind Magazin
27.09.2017
Petra Bayr ist seit 2002 entwicklungspolitische Sprecherin der SPÖ im Nationalrat. Vor zwei Jahren haben Sie gewarnt, dass die SDGs kein Lippenbekenntnis bleiben dürfen. Was ist seitdem passiert? MEHR ...
Bayr startet Petition gegen nukleare Aufrüstung Presseaussendung
26.09.2017
„Ich habe Angst vor einem atomaren Schlag, von dem sich die Welt nicht so schnell erholen wird“ schreibt Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, heute, Dienstag, dem internationalen Tag für die Eliminierung von Atomwaffen auf ihrer Facebook-Seite. MEHR ...
SP-Bayr gratuliert Licht für die Welt Mitarbeiterin Yetnebersh Nigussie zum Alternativen Nobelpreis Presseaussendung
26.09.2017
„Licht für die Welt setzt sich konsequent für die Inklusion von Menschen mit Behinderung ein, ich gratuliere der Organisation, dass ihre Mitarbeiterin Yetnebersh Nigussie mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde“, freut sich Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, für die Österreichische Nicht Regierungsorganisation über die tolle Auszeichnung. MEHR ...
SP-Bayr gratuliert Licht für die Welt Mitarbeiterin Yetnebersh Nigussie zum Alternativen Nobelpreis Presseaussendung
26.09.2017
„Licht für die Welt setzt sich konsequent für die Inklusion von Menschen mit Behinderung ein, ich gratuliere der Organisation, dass ihre Mitarbeiterin Yetnebersh Nigussie mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde“, freut sich Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, für die Österreichische Nicht Regierungsorganisation über die tolle Auszeichnung. MEHR ...
Bayr: Eine atomwaffenfreie Welt bleibt das Ziel! Presseaussendung
25.09.2017
"Die sich häufenden Drohungen mit nuklearen Schlägen sind äußert besorgniserregend“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages zur Eliminierung von Nuklearwaffen am 26. September fest. MEHR ...
Globale Nachhaltigkeitsziele: MaturantInnen erörtern im Parlament ihre Anliegen www.parlament.gv.at
22.09.2017
Wien (PK) – Gestaltung von nachhaltiger Entwicklung ist nicht nur für PolitikerInnen ein bedeutendes Thema. Unter dem Motto "SDGs - BE PART OF IT. Wie schaffen wir die bessere Einbindung von Kindern und Jugendlichen, um die Sustainable Development Goals (SDGs) in Österreich umzusetzen?" waren heute MaturantInnen mit entsprechenden vorwissenschaftlichen Arbeiten eingeladen, ihr Wissen und ihre Ideen im Rahmen eines Brainstormings mit Abgeordneten einzubringen. MEHR ...
Bayr: Demokratie ist die Grundlage für Frieden und Stabilität Presseaussendung
14.09.2017
Wien (OTS/SK) - „So selbstverständlich Demokratie in Österreich sein mag, so groß ist die Herausforderung in manchen anderen Ländern“, stellt Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für Globale Entwicklung, anlässlich des internationalen Tages der Demokratie am 15. September fest. Zurecht strebt das Nachhaltige Entwicklungsziel 16 der Agenda 2030 eine Reihe an Maßnahmen zur Stärkung der Demokratie an. MEHR ...
Bayr zum Interdependent Tag: Die Weltziele schulen einen gesamtheitlichen Blick Presseaussendung
11.09.2017
Wien (OTS/SK) - „Die weltweiten Abhängigkeiten vieler Ereignisse voneinander verbindet alle über sieben Milliarden Menschen dieser Erde", so Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Interdependance Days am 12. September. Die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) ermöglichen laut der Abgeordneten eine gesamtheitliche Sicht auf die Welt: „Österreich hat sich im Rahmen der Vereinten Nationen zur Umsetzung der SDGs verpflichtet. MEHR ...
Bayr hofft auf weiteren Aufwind für das Südwind Magazin Presseaussendung
04.09.2017
„Nach dem abrupten und inhaltlich nicht nachvollziehbaren Förderstopp des Südwind Magazins durch die dem Außenminister Kurz unterstellte ADA (Austrian Development Agency), geriet das einzige entwicklungspolitische Magazin Österreichs in existentielle Bedrängnis. Die große Unterstützung der LeserInnen und das Interesse an fundierter und kritischer Berichterstattung über internationale Politik, Kultur und Entwicklung haben dem Magazin wieder Aufwind gegeben MEHR ...
Bayr zum Tag der sexuellen Gesundheit: Fakten statt Mythen Presseaussendung
03.09.2017
„Cola-Spülungen, um Schwangerschaften zu verhüten und die Pille gegen HIV sind nur zwei von zahlreichen Mythen, die sich rund um das Thema Sexualität hartnäckig halten“, weiß Petra Bayr, SPÖ-Sprecherin für globale Entwicklung. Anlässlich des Internationalen Tages der sexuellen Gesundheit am 4. September spricht sich Bayr für faktenbasierte Sexualerziehung aus: MEHR ...
UNO-Generalsekretär fordert Ende der Kernwaffentests www.kleinezeitung.at
28.08.2017
UNO-Generalsekretär Antonio Guterres fordert anlässlich des Internationalen Tags gegen Nuklearversuche am 29. August die Unterzeichnung des Vertrages über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen (CTBT) durch alle Staaten. "Die Tests stellen eine dauerhafte Bedrohung der Umwelt und der internationalen Stabilität dar", so Guterres am Montag. MEHR ...
Bayr: Die Zeit der nuklearen Waffen muss bald zu Ende sein Presseaussendung
28.08.2017
„Die Folgen nuklearer Tests auf Menschen und Umwelt sind zum Teil enorm. Laut Angaben der Vereinten Nationen haben seit den ersten Tests im Jahr 1945 mehr als 2.000 nukleare Tests stattgefunden“, führt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages gegen nukleare Tests am 29. August vor Augen. MEHR ...
Bayr zum internationalen Tag der Humanitären Hilfe Presseaussendung
17.08.2017
„Unter den Schwerpunktländern der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit sind einige Länder, die leider immer wieder Humanitäre Hilfe benötigen. Sei es Äthiopien wegen wiederkehrender Hungersnöte oder sei es dringende Unterstützung Ugandas in der Betreuung von Flüchtlingen, wir müssen Mittel aus dem Auslandskatastrophenfonds für diese Länder reservieren MEHR ...
Caritas und SPÖ fordern Aufstockung des Auslandskatastrophenfonds www.news.at
17.08.2017
Caritas-Präsident Michael Landau hat anlässlich des Welttags der humanitären Hilfe am Samstag (19. Juni) "eine substanzielle Aufstockung der Mittel des Auslandskatastrophenfonds" gefordert. Dies sei das Gebot der Stunde, so Landau am Donnerstag. Die SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, Petra Bayr, sprach sich am Donnerstag ebenso für ein Aufstocken des Auslandskatastrophenfonds aus. MEHR ...
Bayr zum Hiroshima-Tag am 6. August: Atomwaffen müssen endlich der Vergangenheit angehören Presseaussendung
05.08.2017
„Die Lehren von Hiroshima sind heute hochaktuell: Atomwaffen müssen endlich der Vergangenheit angehören“, fordert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Hiroshimatages am 6. August. Dass Anfang Juli rund 130 Staaten im Rahmen der Vereinten Nationen einen Vertrag verabschiedet haben, MEHR ...
Vorstoß nach deutschem Vorbild www.orf.at
01.08.2017
Je ärmer ein Land und je krisenreicher, desto öfter werden noch minderjährige Mädchen verheiratet - zumeist mit weitaus älteren Männern. Die gesundheitlichen, ökonomischen und sozialen Folgen von Kinderehen sind fatal. Und das Problem ist mittlerweile nicht nur eines von Entwicklungs- und Schwellenländern. MEHR ...
Bayr fordert: Gewalt gegen Frauen im Netz entschieden entgegentreten
24.07.2017
„Gewalt gegen Frauen und Mädchen im Internet hat weltweit ein erschreckendes Ausmaß erreicht“, warnt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen und Mädchen mit dem Schwerpunkt Cybergewalt am 25. Juli. MEHR ...
At UN, Civil Society Questions Pre-Screened on SDGs at HLPF, Austrian of IPU Says “Crazy” www.innercitypress.com
19.07.2017
UNITED NATIONS, July 19 – While the UN on its Sustainable Development Goals for three days this week held a “High Level Political Forum” in New York, when Inner City Press asked a panel of indigenous representatives on the first day about their rights to participate, the answer was discordant. MEHR ...
Bayr: ParlamentarierInnen weltweit im Einsatz für gerechte Chancen Presseaussendung
19.07.2017
Im Rahmen des diesjährigen High Level Political Forum on Sustainable Development (HLPF) lud die Interparlamentarische Union (IPU) zu einer Pressekonferenz, um passend zum diesjährigen Schwerpunkt der Armutsbekämpfung ihr Positionspapier zur Überwindung von Ungleichheit (http://www.ipu.org/conf-e/136/item3.pdf) zu präsentieren. MEHR ...
Bayr: Parlamente spielen zentrale Rolle bei der Umsetzung der Agenda 2030 Presseaussendung
18.07.2017
Im Zuge des hochrangingen Politischen Forums zu Nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen in New York fand gestern Abend ein Side-Event der Interparlamentarischen Union (IPU) statt, das den Fokus auf die Beiträge von ParlamentarierInnen in der Umsetzung der Agenda 2030 hatte. Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung und Mitglied der Beratungsgruppe der IPU zu Gesundheitsfragen MEHR ...
Bayr ruft auf, Mandelas Geist weiterleben zu lassen Presseaussendung
17.07.2017
„Auch Jahre nach dem Ableben von Nelson Mandela bleibt er Quell der Inspiration“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Nelson-Mandela-Tages am 18. Juli fest. Der Inhalt seines Zitats „Freiheit bedeutet nicht nur, die Ketten abzuwerfen, sondern so zu leben, dass man die Freiheit anderer respektiert und fördert MEHR ...
Anfrage an das BKA betreffend die Umsetzug der SDGs Parlamentarische Anfrage an das BKA
13.07.2017
Der Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele hat sich die Weltgemeinschaft im Rahmen der Vereinten Nationen verpflichtet. Österreich hat sich im Jänner 2016 durch einen Ministerratsbeschluss auf die Umsetzung der SDGs durch das Mainstreaming festgelegt und eine interministerielle Arbeitsgruppe unter Leitung des BKAs und des BMEIAs eingesetzt. MEHR ...
Anfrage an das BMEIA betreffend die Umsetzug der SDGs Parlamentarische Anfrage an das BMEIA
13.07.2017
Der Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele hat sich die Weltgemeinschaft im Rahmen der Vereinten Nationen verpflichtet. Österreich hat sich im Jänner 2016 durch einen Ministerratsbeschluss auf die Umsetzung der SDGs durch das Mainstreaming festgelegt und eine interministerielle Arbeitsgruppe unter Leitung des BKAs und des BMEIAs eingesetzt. MEHR ...
Bayr zum Weltbevölkerungstag: Mädchen und Frauen müssen frei über ihren Körper entscheiden können Presseaussendung
10.07.2017
„In Entwicklungsländern gebären jeden Tag 20.000 Mädchen im Teeangeralter und erleben damit einen drastischen Einschnitt in ihr Leben“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Weltbevölkerungstages am 11. Juli unter Berufung auf UN-Daten fest. MEHR ...
High Level Political Forum - Bayr: Österreich darf die Zukunft nicht verschlafen Presseaussendung
10.07.2017
„Österreich hat die Nachhaltigen Entwicklungsziele unterzeichnet, entschlossene Aktivitäten zur Umsetzung fehlen aber noch“, kritisiert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, zu Beginn des High Level Political Forums in New York, bei dem die Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele, der SDGs, durch die Nationalstaaten überprüft wird. MEHR ...
Nationalrat – Bayr fordert entwicklungspolitische Gesamtstrategie und sieht Versäumnis von Außenminister Kurz Presseaussendung
29.06.2017
Petra Bayr, entwicklungspolitische Sprecherin der SPÖ, betonte heute im Nationalrat die Notwendigkeit einer gesamtstaatlichen Strategie für Entwicklungspolitik. „Außenminister Kurz hat das in seiner Amtszeit leider nicht zusammengebracht, aber ich bin optimistisch, dass wir das in der nächsten Legislaturperiode ohne ihn zustande bringen werden“, MEHR ...
IFI-Beitragsgesetz 2017 Rede im Nationalratsplenum
29.06.2017
Sehr geehrte Damen und Herren! Mir ist es ein Bedürfnis, auf das IFI-Beitragsgesetz einzugehen, mit dem wir festlegen, welche Beiträge wir zu den internationalen Finanzinstitutionen leisten. Im konkreten Fall sind das fünf unterschiedliche Programmlinien mit in Summe 233,8 Millionen € bis zum Jahr 2021. MEHR ...
Nationalrat – Bayr: Verbrechen gegen Menschlichkeit dürfen nirgendwo ungestraft bleiben Presseaussendung
28.06.2017
„Es ist unsere Aufgabe, den Internationalen Strafgerichtshof zu festigen und weiterzuentwickeln“, begrüßt die SPÖ-Sprecherin für globale Entwicklung Petra Bayr die heute, Mittwoch, im Nationalrat beschlossene Änderung der Statuten des Internationalen Strafgerichtshofes. MEHR ...
Änderung des Römer Statutes Rede im Nationalratsplenum
28.06.2017
Frau Präsidentin! Herr Minister! Sehr geehrte Damen und Herren! Die erwähnte Änderung im Römer Statut ist – es ist erklärt worden – zu begrüßen. Ich möchte auch unterstreichen, dass sowohl der Internationale Strafgerichtshof an sich als auch seine Rechtsgrundlage, das Römer Statut, in Diskussion sind, im Fluss sind, ein höchst aktiv diskutiertes und in Weiterentwicklung befindliches Instrument sind. MEHR ...
Bayr zum Internationalen Tag der Witwen: Frauenrechte sind Menschenrechte Presseaussendung
22.06.2017
Anlässlich des Internationalen Tages der Witwen am 23. Juni macht Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, auf das schwere Schicksal von Witwen weltweit aufmerksam: "In vielen Ländern verlieren Frauen mit dem Tod ihres Ehemannes nicht nur ihren Lebensgefährten, sondern auch eine ganze Reihe an Rechten. MEHR ...
Bayr fordert zum Internationalen Tag der Rücküberweisungen: Kosten endlich senken! Presseaussendung
16.06.2017
"Etwa 429 Milliarden US-Dollar wurden im Jahr 2016 nach Schätzungen der Weltbank von MigrantInnen in deren Heimatländer rücküberwiesen. Diese leisten einen riesigen Beitrag zur Entwicklung der Herkunftsländer und überschreiten das Maß an öffentlicher Entwicklungszusammenarbeit bei Weitem“, stellt Petra Bayr MEHR ...
Bayr: Kinder ausbilden und stärken, um Ausbeutung zu verhindern Presseaussendung
11.06.2017
„Nachdem weltweit mehr als 1,5 Milliarden Menschen in Konflikt- und Krisenregionen leben und 200 Millionen Personen jährlich von Katastrophen direkt betroffen sind, ist davon auszugehen, dass ein signifikanter Anteil jener 168 Millionen Kinder, die arbeiten müssen, in Kriegs- bzw. Krisenregionen leben MEHR ...
Bayr zum Tag der Meere: Abgeordnete in den Schutz der Ozeane einbeziehen Presseaussendung
08.06.2017
„Nationale Parlamente müssen eine bedeutendere Rolle im Schutz der Meere einnehmen“, fordert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tags der Meere am 8. Juni. MEHR ...
Bayr zum Weltumwelttag: „Wert der Natur ist nicht in Geld messbar.“ Presseaussendung
04.06.2017
„Weder die Biodiversität, noch die Abläufe der Natur können mit einem monetären Wert, einem Preis, versehen werden. Ich bin daher verständnislos, dass das Konzept des Natural Capital Accountings im Europäischen Konsensus für Entwicklung als Instrument zum Schutz der natürlichen Ressourcen genannt wird“, kritisiert Petra Bayr MEHR ...
Bayr: Österreich ist langjähriger und verlässlicher Partner der IFIs im Bereich Entwicklungspolitik Presseaussendung
31.05.2017
„Österreich ist langjähriger und verlässlicher Partner der Internationalen Finanzinstitutionen (IFIs). Als solcher müssen wir uns auch dafür einsetzen, dass die verwendeten Mittel der nachhaltigen Entwicklung in den Partnerländern dienen“, MEHR ...
Bayr zum Int. Aktionstag für Frauengesundheit: Jede Frau soll frei von Zwängen über ihre Gesundheit entscheiden können Presseaussendung
27.05.2017
"Jährlich sterben etwa 47.000 Frauen an den Folgen unsicherer Schwangerschaftsabbrüche. Fünf Millionen Frauen brauchen einen Spitalsaufenthalt, um die gesundheitsgefährdenden Konsequenzen unsicherer Abbrüche zu behandeln", stellt Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Aktionstages für Frauengesundheit am 28. Mai fest. MEHR ...
Bayr fordert zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Genitalfisteln Enttabuisierung www.frauen.spoe.at
22.05.2017
Die in europäischen Ländern weitgehend unbekannte Geburts- bzw. Genitalfistel erschwert laut Angaben der UN mindestens zwei Millionen Frauen in armen Verhältnissen in Afrika, Asien und Lateinamerika das Leben und drängt sie oftmals an den Rand der Gesellschaft", macht SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung Petra Bayr anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung der Genitalfistel am 23. Mai aufmerksam MEHR ...
Bayr zum internationalen Tag der Biodiversität: Durch Tourismus Biodiversität schützen nicht zerstören Presseaussendung
22.05.2017
„Wir dürfen dem rasant voranschreitenden Verlust an Biodiversität nicht einfach zuschauen“, mahnt Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des internationalen Tages der Biodiversität am 22. Mai. MEHR ...
Bayr fordert zum Internationelen Tag zur Beseitigung von Genitalfisteln Enttabuisierung Presseaussendung
22.05.2017
"Die in europäischen Ländern weitgehend unbekannte Geburts- bzw. Genitalfistel erschwert laut Angaben der UN mindestens zwei Millionen Frauen in armen Verhältnissen in Afrika, Asien und Lateinamerika das Leben und drängt sie oftmals an den Rand der Gesellschaft", macht SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung Petra Bayr anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung der Genitalfistel am 23. Mai aufmerksam. MEHR ...
Anfrage betreffend die ausstehende Hungerhilfe für das Horn von Afrika. Parlamentarische Anfrage an das BMEIA
18.05.2017
2017 droht der Weltgemeinschaft eine gewaltige Hungerkatastrophe. Laut dem Frühwarnsystem der Vereinten Nationen Fews Net werden 2017 70 Mio. Menschen in 45 Ländern Nahrungsmittelhilfen benötigen. MEHR ...
Bayr zum IDAHOT: Gleiche Liebe Rechte – Gleiche Rechte Presseaussendung
16.05.2017
„Homophobie ist mittelalterlich und überkommen“, stellt Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie, Transphobie und Biphobe fest. Homophobie sei laut der Nationalratsabgeordneten ein Zeugnis von Menschenhass und Intoleranz. "Gleiche Liebe - gleiche Rechte ist eine Forderung, die endlich vollständig umgesetzt werden muss", ist die Nationalratsabgeordnete überzeugt. In etwa einem Drittel der Länder weltweilt wird Homosexualität noch als Delikt gesehen, in einigen Ländern sogar mit der Todesstrafe geahndet. MEHR ...
Bayr fordert besseren Schutz der Menschenrechte in globaler Wirtschaft Presseaussendung
15.05.2017
„Die globalisierte Wirtschaft stellt österreichische Unternehmen vor die Herausforderung, Sorgfaltspflichten bei deren Aktivitäten im EU-Ausland einzuhalten“, stellt Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich der heutigen Tagung „Globalisiert Wirtschaft – Globalisierte Verantwortung?“ am Montag im Justizministerium fest MEHR ...
Bayr: Zum Muttertag am besten FAIRTRADE-Schokolade oder -Blumen schenken Presseaussendung
12.05.2017
"In der Kakaoproduktion müssen weltweit etwa 500.000 Kinder unter sklavenähnlichen Bedingungen arbeiten", kritisiert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Welt-FAIRTRADE-Tages am 13. Mai und des Muttertages am 14. Mai. Genaue Zahlen gibt es nicht, aber klar ist, dass Millionen Kinder auf den Plantagen beschäftigt sind, viele unter sklavenähnlichen Bedingungen. Keine Mutter wünsche sich, dass das eigene Kind ausgebeutet werde, Sachzwänge wie Armut und Perspektivenlosigkeit führen in der Realität aber dazu: MEHR ...
Bayr zur Mutternacht: Zwangsehen stellen multiple Gefahren für Mädchen und Frauen dar Presseaussendung
09.05.2017
Jährlich sterben etwa 300.000 Frauen und Mädchen an Komplikationen, die während einer Schwangerschaft oder Geburt auftreten. Petra Bayr, SPÖ-Sprecherin für globale Entwicklung, macht anlässlich der diesjährigen „Mutternacht“ auf diese erschreckenden Zahlen aufmerksam. „Täglich sterben etwa 820 Mädchen und Frauen an Komplikationen, von denen 90 Prozent vermeidbar wären“, fasst Bayr zusammen. MEHR ...
Bayr zur Mutternacht: Zwangsehen stellen multiple Gefahren für www.frauen.spoe.at
09.05.2017
Jährlich sterben etwa 300.000 Frauen und Mädchen an Komplikationen, die während einer Schwangerschaft oder Geburt auftreten. Petra Bayr, SPÖ-Sprecherin für globale Entwicklung, macht anlässlich der diesjährigen „Mutternacht“ auf diese erschreckenden Zahlen aufmerksam. „Täglich sterben etwa 820 Mädchen und Frauen an Komplikationen, von denen 90 Prozent vermeidbar wären“, fasst Bayr zusammen MEHR ...
Bayr zum Tag der Hebammen: Wir brauchen mehr LebensretterInnen - täglich 800 Todesfälle wegen Müttersterblichkeit Presseaussendung
04.05.2017
"Jeden Tag sterben über 800 Frauen und Mädchen an Komplikationen während der Schwangerschaft oder Geburt. Die allermeisten in Ländern des globalen Südens. Professionelle Geburtshilfe könnte viele dieser verlorenen Leben retten, aber es gibt Lücken in der medizinischen Betreuung, es herrscht Personalmangel oder die Schwangeren haben keinen Zugang zu medizinischer Versorgung“, betont Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung und Gründerin der Plattform Mutternacht, anlässlich des Internationalen Tages der Hebammen am 5. Mai. MEHR ...
Bayr: Knapp eine halbe Million Menschen sterben jährlich an Malaria Presseaussendung
24.04.2017
Anlässlich des Weltmalariatags, dem 25. April, ruft Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, die Internationale Gemeinschaft zu einem konzentrierten Handeln gegen Malaria auf: "Laut jüngsten Daten der Weltgesundheitsorganisation wurden 215 Millionen Menschen im Jahr 2015 mit Malaria infiziert. MEHR ...
Malaria: Der Kinder-Killer www.derstandard.at
24.04.2017
In Burkina Faso sind 2016 insgesamt 4000 Menschen gestorben, drei Viertel davon sind Kinder unter fünf Jahren – die WHO startet Impfprogramm MEHR ...
Bayr zum Tag der Mutter Erde: ‚Greenwashing‘ ist kein Klimaschutz! Presseaussendung
21.04.2017
„Klimaschutz muss glaubwürdig betrieben und darf nicht durch ‚Greenwashing‘ ersetzt werden“, betont Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung anlässlich des Internationalen Tages der Mutter Erde am 22. April. Wenn Palmöl Agrotreibstoff beigemischt und dies als Klimaschutzmaßnahme tituliert werde, sei dies laut der Nationalratsabgeordneten ein Paradebeispiel von „Greenwashing“. MEHR ...
Bayr zu EZA-Mitteln: Trendumkehr nicht geschafft Presseaussendung
11.04.2017
„Die Meldung über den Höchststand der weltweiten Mittel für Öffentliche Entwicklungszusammenarbeit (ODA) ist ein trauriges Zeugnis. Erst wenn Fluchtbewegungen auf die reichen Länder treffen, erreichen die Mittel der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) einen traurigen Rekord, um damit Flüchtlinge zu stoppen, zu versorgen und zurückzustellen“, zeigt sich Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, angesichts der heute, Dienstag, veröffentlichten Daten über die öffentlichen Ausgaben für Entwicklungszusammenarbeit durch die OECD irritiert MEHR ...
Bayr: Zu Ostern keine faulen Eier schenken Presseaussendung
11.04.2017
„Gerade bei Schokolade ist es besonders einfach, Produkte zu kaufen, die sozial und ökologisch verträglich sind“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, vor dem österlichen Schokoladenkauf fest. „Das FAIRTRADE- und das UTZ-Siegel finden sich glücklicherweise auf immer mehr Schokoladen und aktuell auch auf Schoko-Osterhasen.“ Das UTZ-Siegel garantiert nur ein Mindestmaß an sozialen und ökologischen Standards; während das FAIRTADE-Siegel zudem sicherstellt, dass Projekte zur Armutsminderung durchgeführt werden und die ProduzentInnen ihre Position am Markt festigen können MEHR ...
Bayr zum Weltgesundheitstag: Selbstmord ist die Haupttodesursache von Mädchen in Entwicklungsländern Presseaussendung
06.04.2017
„Es ist erschütternd, dass die Haupttodesursache von Mädchen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren in Entwicklungsländern der Selbstmord ist“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April, fest. „Lange war die Liste der Haupttodesursachen weiblicher Jugendlicher von Komplikationen während Schwangerschaft und Geburt angeführt. „Jährlich werden 15 Millionen Mädchen vor deren 18. Geburtstag verheiratet, mit allen negativen Folgen“, MEHR ...
Anfrage Treaty Process Parlamentarische Anfrage an das BMEIA
05.04.2017
Österreich hat an der jüngsten Sitzung der open-ended intergovernmental working group on transnational corporations and other business enterprises with respect to human rights im Rahmen des Menschenrechtsrates beteiligt. Die intergouvernementale Arbeitsgruppe hat zuletzt von 24. bis 28. Oktober 2016 getagt. MEHR ...
Bayr warnt zum Internationalen Tag gegen Landminen: Die Opferzahl ist weltweit dramatisch angestiegen Presseaussendung
04.04.2017
„Die Anzahl an Minenopfern hat sich in den letzten Jahren dramatisch erhöht. Es ist eine Schande, dass trotz Minenverbotsvertrages die Opferzahlen steigen“, bedauert Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages gegen Landminen am 4. April. Während im Jahr 2014 statistisch gesehen täglich 10 Opfer zu beklagen waren, stieg die Zahl für das Jahr 2015 auf 18. Besonders dramatisch ist, dass 80 der Minenopfer Zivilisten sind. MEHR ...
Novelle des Ausfuhrfördergesetzes Rede im Nationalratsplenum
29.03.2017
Mit der Novelle des Ausfuhrfördergesetzes bringen wir noch vor dem zehnten Geburtstag der Oesterreichischen Entwicklungsbank eine Novelle auf den Weg, die einer qualitativen Verbesserungen im Sinne einer politischen Kohärenz für nachhaltige Entwicklung geschuldet ist und mit der wir qualitativ etwas weiterbringen. MEHR ...
Bayr warnt vor negativen Folgen des Palmölbooms Presseaussendung
20.03.2017
Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, warnt anlässlich des Internationalen Tages des Waldes am 21. März und des Wassers am 22. März vor den Folgen der rasant wachsenden Produktion von Palmöl. „Täglich werden 670 Fußballfelder Waldfläche gerodet, um für die Produktion von Palmöl Platz zu machen. Das hat fatale Folgen für das Ökosystem und die betroffenen Menschen“, betont Petra Bayr, heute, Montag. MEHR ...
Bayr: Bildung hilft gegen Vorurteile Presseaussendung
20.03.2017
"Bildung, die Wissen über Menschenrechte, Globales Lernen und politische Bildung beinhaltet, ist ein geeignetes Instrumente im Kampf gegen Rassismus", stellt Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages für das Ende der Rassendiskriminierung am 21. März fest. So sei auch Respekt zu erlernen, der laut der Abgeordneten nicht nur eine moralische Verpflichtung, sondern die Grundlage für ein gleichberechtigtes Zusammenleben sei. MEHR ...
Bayr zum Happiness Tag: Verteilung statt grenzenloses Wachstum Presseaussendung
18.03.2017
Anlässlich des International Day of Happiness am 20. März fordert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, weitere Schritte in der öffentlichen Debatte zur Bemessungsgrundlage für den Wohlstand: "Das Bruttoinlandsprodukt ist immer noch das gängige Maß, um den Wohlstand eines Landes zu messen. MEHR ...
Graswander-Hainz/Bayr: Smartphones werden fairer Presseaussendung
16.03.2017
Wien (OTS/SK) - „Wir alle kennen das schlechte Gewissen bei der Verwendung unserer Smartphones, Laptops und Tabletts: Denn wir wissen, dass die Bedingungen unter denen sie hergestellt werden, nicht so sind, wie wir uns das wünschen würden. MEHR ...
Anfrage betreffend die Förderung des Südwind Magazins Parlamentarische Anfrage an das BMEIA
14.03.2017
Das Südwind Magazin ist seit 37 Jahren das österreichische entwicklungspolitische Leitmedium und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Bewusstseinsbildung. Seit Beginn wurde das Magazin durch das Außenministerium, beziehungsweise durch die dem BMEIA unterstellte Austrian Development Agency (ADA), gefördert. Ende des Jahres 2016 wurde die weitere Förderung eingestellt. Laut Einschätzung der ADA widerspreche diese dem EU-Beihilfenrecht. Dabei ist entwicklungspolitische Informations- und Öffentlichkeitsarbeit im EZA-Gesetz §2 lit g als gesetzlicher Auftrag geregelt. MEHR ...
Bayr verurteilt das Wiedereinführen der Todesstrafe auf den Philippinen Presseaussendung
08.03.2017
„Die Todesstrafe ist unmenschlich und inakzeptabel. Ich habe kein Verständnis dafür, dass eine Kammer des philippinischen Parlaments gestern für deren Wiedereinführung gestimmt hat“, kritisiert Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, das gestrige Stimmverhalten der philippinischen Abgeordneten. MEHR ...
Bayr zum Internationalen Frauentag: Gleichberechtigung in allen Ländern der Welt vorantreiben Presseaussendung
07.03.2017
“Die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen ist national wie international noch nicht gelebte Realität”, bedauert Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März und erinnert an die Agenda 2030: „Das nachhaltige Entwicklungsziel Nummer 5 der Agenda 2013 zu Gendergerechtigkeit und Empowerment von Frauen und Mädchen, sowie das Ziel 4 zu Bildung sind für die Gleichberechtigung der Geschlechter essentiell“, unterstreicht Bayr MEHR ...
Anfrage betreffend die Veroeffentlichung des DAC Mid Term Reviews Parlamentarische Anfrage an das BMEIA
02.03.2017
Der DAC Peer Review ist das wichtigste objektive Instrument, um die Performance der Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit der OECD/DAC Mitgliedsländer zu beurteilen. Im Prozedere ist neben der alle fünf Jahre wiederkehrenden umfangreichen Prüfung auch ein Mid Term Review, also ein Halbzeitbericht nach 18 bis 24 Monaten vorgesehen. MEHR ...
Anfrage betreffend die öffentliche Beteiligung am DAC Mid Term Review Parlamentarische Anfrage an das BMEIA
02.03.2017
Der DAC Peer Review ist das wichtigste objektive Instrument, um die Performance der Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit der OECD/DAC Mitgliedsländer zu beurteilen. Im Prozedere ist neben der alle fünf Jahre wiederkehrenden umfangreichen Prüfung auch ein Mid Term Review, also ein Halbzeitbericht nach 18 bis 24 Monaten vorgesehen MEHR ...
Anfrage betreffend die nationale Implementierung der reformierten Erneuerbaren Energien Richtlinie (ILUC-Reform) 2 Parlamentarische Anfrage an das BMLFUW
01.03.2017
Im Verfolg der 10768/J XXV.GP Anfrage richten die unterfertigten Abgeordneten an den Herrn Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft folgende MEHR ...
Bayr zum Zero Discrimination Day: Aktiv werden kann ganz einfach sein! Presseaussendung
28.02.2017
„Diskriminierung wegen der Hautfarbe, des gelebten Glaubens, des Alters, der sexuellen Orientierung oder des HIV-Status haben keine Grundlage und sind inakzeptabel“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Anti-Diskriminierungstages am 1. März fest. „Aktiv gegen Diskriminierung zu werden, kann ganz einfach sein“, MEHR ...
Bayr zum Valentinstag: Für die Liebe nur das Beste! Presseaussendung
13.02.2017
„Ich hoffe, dass zum Valentinstag wieder möglichst viele Blumen und möglichst viel Schokolade 'fairschenkt' werden, denn als Zeichen der Liebe sollte man nur Waren in bester Qualität verschenken“, appelliert Bayr vor dem Valentinstag am 14. Februar. So wie Blumen oder Süßigkeiten zum Valentinstag für mehr als nur das Produkt stehen, steht auch FAIRTADE für mehr: MEHR ...
Bayr zum Red Hand Day: KindersoldatInnen eine Zukunft geben Presseaussendung
10.02.2017
"Dass weltweit etwa 250.000 Mädchen und Burschen als SoldatInnen missbraucht werden, ist menschenverachtend", verurteilt Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, den Einsatz von KindersoldatInnen anlässlich des "Red Hands Day", dem Internationalen Tag gegen den Einsatz von Kindersoldatinnen und -soldaten am 12. Februar. "Seelische, körperliche und häufig auch sexuelle Misshandlungen treffen in Kriegszeiten Burschen und Mädchen", MEHR ...
Genitalverstümmelung in Österreich: Mehr Frauen betroffen www.derstandard.at
03.02.2017
Die Frauen haben mit beträchtlichen gesundheitlichen Einschränkungen zu kämpfen: mit vaginalen Blutungen, wiederholten Harnwegsinfektionen, hohen Komplikationsrisiken bei Geburten, manchmal auch Sterilität – nicht zu vergessen mit dem Verlust genitaler Genussfähigkeit. - derstandard.at/2000052014800/Mehr-Frauen-in-Oesterreich-von-Genitalverstuemmelung-betroffen MEHR ...
Bayr: Österreichische Entwicklungszusammenarbeit muss Kampf gegen Genitalverstümmelung intensivieren Presseaussendung
02.02.2017
Anlässlich des internationalen Tages gegen weibliche Genitalverstümmelung (FGM) am 6. Februar verlieh Petra Bayr, SPÖ-Sprecherin für globale Entwicklung, dem Wunsch nach verstärktem Engagement von Seiten Österreichs gegen diese Praxis Ausdruck. „In zwei von vier afrikanischen Schwerpunktländern der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, konkret in Äthiopien und Burkina Faso, wird Genitalverstümmelung massiv praktiziert. MEHR ...
Anfrage betreffend den Milchmarkt in der Krise und den Export von Milch und Milchprodukten Parlamentarische Anfrage
31.01.2017
Der globale Milchmarkt ist in einer schweren Krise. Das Abschaffen der Milchquote mit 1. April 2015 hat zu einer vorhersehbaren Überproduktion geführt und sich weiter negativ auf die Milchpreise ausgewirkt. Es ist zu befürchten, dass die Erholung der Milchpreise in den letzten Monaten nur kurzfristiger Natur ist, da die strukturellen Ursachen weiter bestehen. MEHR ...
Verbrechen an Töchtern Kleine Zeitung
28.01.2017
Der sechste Februar ist der Internationale Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung (Female Gender Mutilation, FGM). Auch die montenegrinische Regierung will nun juristisch gegen die Beschneidung von Frauen vorgehen, wie gestern verlautbart wurde. Eine vorbereitete Gesetzesnovelle sieht künftig eine Freiheitsstrafe von bis zu acht Jahren vor. Im EU-Raum ist diese brutale Praktik verboten, in Österreich gilt es als schwere Körperverletzung und Eingriff in die sexuelle Integrität. MEHR ...
Perspectives for sustainable Peace in Europe -The UN Vision, the Role of Parliamentarians and Civil Society www.weltfriede.at
01.01.1970
On September 15, 2017, on the occasion of the International Day of Peace, UPF organized a conference at the Vienna international Centre (United Nation Building) on the theme: “Perspectives for sustainable Peace in Europe - The UN Vision, the Role of Parliamentarians and Civil Society”. The meeting was also the occasion to launch the International Association of Parliamentarians for Peace (IAPP) in Austria. MEHR ...
Uno-Ziele für die großen Probleme bleiben in Österreich unbeachtet www.derstandard.at
01.01.1970
Sie sind Wegweiser, um sozialen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen weltweit zu begegnen. Die neuen Uno-Ziele werden in Österreich aber nur halbherzig angegangen. Im Wahlkampf spielen sie gar keine Rolle - derstandard.at/2000064193286/Uno-Ziele-zu-den-grossen-Problemen-bleiben-unbeachtet MEHR ...
UNO-Vertrag über Atomwaffenver­bot unterzeichnet www.kurier.at
01.01.1970
Der Vertrag, den 51 Staaten unterschreiben, hat lediglich symbolischen Charakter, da das neue Abkommen von allen Atommächten abgelehnt wird. MEHR ...
Nationalrätin Bayr: Klimapolitik ist die große Herausforderung der Zukunft
01.01.1970
„Klimapolitik ist die große Herausforderung der Zukunft und wir tragen Verantwortung gegenüber künftigen Generationen, aber auch gegenüber vielen anderen Milliarden Menschen auf der Welt“, erklärte SPÖ-Nationalrätin Petra Bayr am Donnerstag bei der Aktuellen Stunde im Nationalrat. MEHR ...

To top