Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Presse

 

 


Presseaussendungen

Bayr verurteilt anhaltende Gewalt in Nicaragua

„Mit aller Schärfe verurteile ich alle Formen der Gewalt, die derzeit in Nicaragua in steigendem Ausmaß angewendet werden“, stellt Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, klar und schließt sich damit den zahlreichen internationalen Stimmen an, die ein sofortiges Ende der Gewalt in Nicaragua fordern. 18.07.2018

Bayr fordert: Vor dem Recht müssen alle gleich sein

Vor 20 Jahren wurde das Rom Statut angenommen, vor 16 Jahren trat es in Kraft. Seither liefert es die Grundlage, um Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Völkermord und Kriegsverbrechen im Rahmen des Internationalen Strafgerichtshofes vor ein internationales Gericht zu bringen“ 17.07.2018

Bayr: Freier und wissensbasierter Zugang zu Familienplanung ist ein Menschenrecht

„Arm oder reich entscheidet auch in Europa über Zugang zu Verhütungsmitteln“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Weltbevölkerungstages am 11. Juli fest. Frauen mit geringem Einkommen finden sich im Laufe ihres Lebens fünfmal häufiger in der Situation einer ungeplanten Schwangerschaft wieder, als wohlhabende. 10.07.2018

Nationalrat – Bayr: Faire Doppelbesteuerungsabkommen können wichtiges EZA-Instrument sein

Die entwicklungspolitische Sprecherin der SPÖ, Petra Bayr, begrüßt das neue Doppelbesteuerungsabkommen von Österreich mit Russland, das heute im Nationalrat beschlossen wird. Wichtig ist ihr dabei, dass das Abkommen Transparenz und Amtshilfe, u.a. bei der Vollstreckung von Steuerbescheiden, verbessert und bezogen auf den Informationsaustausch der Finanzbehörden dem State of the Art nach OECD-Standards entspricht. 04.07.2018

Bayr fordert: Parlament muss seiner Kontrollfunktion nachkommen können

„Damit das Parlament die nationale Umsetzung der Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen effektiv kontrollieren kann, braucht es entsprechende Vorlagen der Regierung an den Nationalrat. Dies fordere ich seit geraumer Zeit. Heute hat der Rechnungshof dies in seinen Empfehlungen unterstrichen“ 06.07.2018

Bayr zur EU-Ratspräsidentschaft: Aufstocken der Humanitären Hilfe dringend nötig

„Als Außenminister hat Sebastian Kurz mehrfach angekündigt, die Mittel für Entwicklungszusammenarbeit und für Humanitäre Hilfe anzuheben. Auch das ÖVP Wahlprogramm warb mit dem Aufstocken der Mittel für den Auslandskatastrophenfonds (AKF) von jährlich 20 auf 60 Millionen Euro. 28.06.2018

Medienberichte

Tag gegen Kinderarbeit

Weltweit müssen 168 Millionen Kinder arbeiten. Anlässlich des Internationalen Tag gegen Kinderarbeit am Dienstag, fordern NGOs ein Ende der Ausbeutung und die Abschaffung schwerer Kinderarbeit. 11.06.2018

Al-Quds-Tag-Zeit

Der jährliche Aktionstag gegen das Existenzrecht Israels mündet in vielen Städten, auch in Wien, immer am letzten Samstag im Ramadan in eine antisemitische Demonstration. Über ein befremdliches Schauspiel. 08.06.2018

Kundgebung gegen antisemitischen Quds-Tag am 9.6. in Wien

Das Bündnis STOP THE BOMB ruft am Samstag, 9. Juni um 16:00 Uhr zur Kundgebung "Gemeinsam gegen Antisemitismus! #KeinQudsTag in Wien" am Bundesländerplatz bei der Mariahilferstraße in Wien auf. Von 15:00 bis 18:00 Uhr wird es einen Infotisch geben 05.06.2018

Unmut wegen Ablaufdatums für Mandatare

Als „progressiven und innovativen Schritt“ wertet der Politologe Fritz Plasser eine der von Christian Kern angekündigten Neuerungen für seine Partei. Fortan soll es in der SPÖ ein Mandat nur noch zwei Legislaturperioden, also zehn Jahre geben. 29.05.2018

Mutternacht 2018: Gewaltprävention muss schon in der Schule beginnen

Gewalt ist einer der Hauptgründe für die Müttersterblichkeit und müsse verstärkt durch Prävention sowie den Einsatz eines höheren finanziellen Budgets bekämpft werden. Das forderte die österreichische Initiative Mutternacht am Montag bei einer Pressekonferenz in Wien. 07.05.2018

Mutternacht: Hunger, Musshandlung, Vergewaltigung

Ursachen, Formen und Folgen der weltweiten Gewalt gegen Frauen und Mädchen nimmt die Initiative „Mutternacht“ anlässlich des bevorstehenden Muttertags in den Blick. 07.05.2018