Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Medienberichte 2019

WHO: 200 Mio. Frauen leben mit Folgen von Genitalverstümmelung
05.02.2019
Rund 200 Millionen Frauen leben weltweit mit den Folgen einer Genitalverstümmelung. Der Eingriff ist verbreitet in etwa 30 Ländern in Teilen Afrikas, des Nahen Ostens und Asiens. Er gilt als schwere Menschenrechtsverletzung, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum internationalen Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation, FGM) am 6. Februar in Erinnerung rief. MEHR ...

To top