Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

OTS142 5 II 0176 SPK0005                                  18.Mär 09

Lieber Präservativ als konservativ

Utl.: SPÖ-Bayr empört über Papst-Aussagen in Afrika =

   Wien (SK) - "Die Verwendung von Kondomen ist für Afrika eine Frage des Überlebens", betonte Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Globale Entwicklung, "Denn die HIV/Aids-Pandemie muss gestoppt werden und wir wissen alle, dass dies vorrangig durch die Verwendung von Kondomen geschehen kann! Es ist wirklich empörend, dass der Papst sich dieser Realität verschließt und damit regelrechten Schaden anrichtet, ja man muss sagen: Leben vernichtet!", so Bayr am Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Papst Benedikt hatte auf dem Flug nach Kamerun gegenüber JournalistInnen sogar behauptet, dass Kondome die Aids-Problematik vergrößerten. "Solche Aussagen sind nicht nur unverständlich, sondern sogar unverzeihlich!", ist Bayr entrüstet, "bei aller Toleranz gegenüber religiösen Eigenwilligkeiten: Dies geht entschieden zu weit!"

Bayr verweist zudem auf die zweifach wichtige Bedeutung von Kondomen, die ja ursprünglich zur Empfängnisverhütung entwickelt wurden. "Auch diese Komponente ist bedeutsam für die Menschen in Entwicklungsländern", so Bayr abschließend, "denn Kondome ermöglichen auch eine praktikable Familienplanung!" (Schluss)mb


Rückfragehinweis:
   SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
   Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493


*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS142    2009-03-18/11:55