Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

OTS113 5 II 0259 SPK0003                                  14.Jul 09

Österreichische Plattform gegen weibliche Genitalverstümmelung - stopFGM.net betreibt Information und Aufklärung =

   Wien (SK) - "Weibliche Genitalverstümmelung ist leider auch in Europa ein Thema", stellte Nationalrätin Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Globale Entwicklung und Initiatorin der Österreichischen Plattform gegen weibliche Genitalverstümmelung fest, "denn MigrantInnen mit entsprechendem kulturellem Hintergrund sind betroffen - und ihre Kinder oft potentiell gefährdet!"

   Deshalb hat Petra Bayr im Jahr 2003 die Österreichische Plattform gegen weibliche Genitalverstümmelung gemeinsam mit engagierten Organisationen wie Care, Kinderfreunde, dem Rennerinstitut oder den Wiener SPÖ Frauen gegründet. "Wir betreiben Information und Aufklärung in Österreich", so Bayr, "initiieren Weiterbildungsveranstaltungen - etwa für ÄrztInnen und Hebammen, aber auch Menschen in pädagogischen Berufen." Zuletzt habe die Plattform einen Folder für Eltern erstellt, die aufgrund ihres kulturellen Hintergrunds überlegen, ihre Töchter verstümmeln zu lassen. "Es geht darum, klar zu machen, dass dies keine Frage der Kultur ist, sondern ganz klar eine
Menschenrechtsverletzung", so Bayr, "die in Österreich strafrechtlich verboten ist, da sie den Tatbestand der schweren Körperverletzung erfüllt, die aber auch massive irreversible gesundheitliche Schäden an Körper und Seele verursacht und daher entschieden abgelehnt wird!"

   Der Folder wurde letztes Jahr bereits in Wiener Spitälern und bei  niedergelassenen Ärzten aufgelegt. "Wir haben diesen Eltern-Folder inden Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Somali produziert, um die Zielgruppe optimal informieren zu können", so Bayr abschließend, "für Herbst ist ein österreichweiter Versand geplant." Die Plattform hat eine eigne Website: www.stopFGM.net, wo alle Informationen zugänglich sind, wo auch der Eltern-Folder herunterladbar ist und wo eine Unterstützungserklärung abgegeben werden kann. (Schluss) mw/cv


Rückfragehinweis:
   SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
   Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493


*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS113    2009-07-14/12:28