Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

OTS160 5 II 0256 SPK0005                                  25.Jun 10

Bayr: G8-Gipfel könnte wichtige Weichenstellung für die Entwicklungspolitik sein

Utl.: Mit vernünftiger Mittelerhöhung könnten Millenniumsziele erreicht werden =

   Wien (OTS/SK) - "Das Eingeständnis von EU-Kommissionspräsident Barroso, dass die G8-Länder derzeit zu wenig Mittel für Entwicklungspolitik aufbringen, kommt nicht überraschend", konstatierte Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Umwelt und Globale Entwicklung, am Freitag. "Umso erfreulicher ist es, dass damit auch ein Bekenntnis zur Erreichung der UN-Millenniumsziele verbunden war." ****

Im Vorfeld des G20-Treffens dieses Wochenende, wo vor allem die Finanzmarktregulierung thematisch dominieren wird, beraten die G8-Länder auch über andere aktuell wichtige Themen wie die der Wirtschaft, der Entwicklungspolitik und auch der Umwelt. "Die Mittel für Entwicklung sind unbedingt zu erhöhen" ist Bayr überzeugt. "Auch die Gruppe der G8 weiß, dass in diesem Bereich mehr getan werden muss, um unsere Millenniumsentwicklungsziele bis 2015 doch noch erreichen zu können."

Die Staats- und Regierungschefs der G8 hatten 2005 in Gleneagles zugesagt, die jährlichen Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit bis 2010 um 50 Milliarden US-Dollar zu erhöhen. Nach Schätzungen von Hilfsorganisationen fehlen jedoch 20 Milliarden Dollar. "Damit fehlen für wichtige Projekte die finanziellen Mittel, die jetzt dringender denn je benötigt würden", so die SPÖ-Entwicklungssprecherin. "Wichtig wäre aber auch neben den Finanzierungsfragen konkrete Entwicklungsziele und deren rasche Umsetzung zu besprechen - so wie Kanada dem Vernehmen nach den Kampf gegen die Mütter- und Kindersterblichkeit behandeln will. Reproduktive und sexuelle Gesundheit sind zentrale Themen einer  erfolgreichen Entwicklung. "Ich hoffe, dass die G8-Länder sich ihrer Verantwortung bewusst sind, und entsprechend politische Konsequenzen ziehen", unterstrich Bayr. (Schluss) rb/mp

 Rückfragehinweis:    SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,     Tel.: 01/53427-275    http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493
 Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199/aom
*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***
OTS160    2010-06-25/12:24