Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

OTS146 5 II 0120 SPK0002 AI                               19.Feb 10

Bayr zu Militärputsch in Niger: Gewalt ist immer zu verurteilen =

   Wien (OTS/SK) - Der aktuelle Militärputsch in Niger veranlasst Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Globale Entwicklung, generell alle Formen der gewaltsamen Machtübernahme zu verurteilen. "Auch wenn die Parlamentsauflösung durch Präsident Tandja im letzten Jahr allen demokratischen Regeln widersprochen hat, ist mit Gewaltanwendung, wie sie durch einen Militärputsch erfolgt, keine Demokratie zu begründen", so Bayr.  ****

Bayr gibt ihrer Hoffnung Ausdruck, dass eine rasche und friedliche Lösung des Konflikts in Niger gefunden werden kann: "Die Menschen brauchen keine Machtkämpfe, sondern ein Leben in Frieden", so Bayr. "Und dieser ist nur innerhalb demokratischer Bahnen erreichbar."
(Schluss) rb/mp


Rückfragehinweis:
   SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
   Tel.: 01/53427-275
   http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493


Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS146    2010-02-19/12:21

191221 Feb 10