Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

OTS0194 II 05.07.2011 14:40:36

Gentechnik - Bayr: Wichtiger Schritt zur Selbstbestimmung über GVO-Anbauverbot

Utl.: Dank Selbstbestimmungsrecht können Konsumenten vor Gentechnik am Teller geschützt werden - Nationales Selbstbestimmungsrecht überfälliger Schritt

SPÖ-Umweltsprecherin Petra Bayr begrüßt die heutige Entscheidung des Europäischen Parlaments in Sachen gentechnisch veränderter Organismen (GVO). "Dass die Mehrheit des europäischen Parlaments dafür ist, dass die Mitgliedstaaten in Zukunft endlich selbst über ein GVO-Anbauverbot entscheiden können, ist eine gute Nachricht aus Brüssel. Damit hat das Europäische Parlament einen längst überfälligen Schritt im Sinne der Konsumentensicherheit gesetzt, als nächstes ist jetzt die Kommission gefragt, die dem Parlament in dieser Frage inhaltlich unbedingt folgen muss. Noch besser wäre es natürlich gewesen, wenn das Parlament ein generelles Anbau- und Importverbot für GVO beschlossen hätte", sagte Bayr heute, Dienstag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die SPÖ-Umweltsprecherin betont weiters: "Nur mit einem Selbstbestimmungsrecht der einzelnen Nationalstaaten ist sichergestellt, dass wir unsere Konsumentinnen und Konsumenten effektiv vor Gentechnik am Teller schützen können". Bayr bekräftigte, dass die Österreicherinnen und Österreicher keine gentechnisch veränderten Lebensmittel, sondern hochqualitative und gesunde Produkte wollen. "Durch ein Selbstbestimmungsrecht kann Österreich weiter gentechnikfrei bleiben", zeigt sich Bayr erfreut. (Schluss) mb/sv

Rückfragehinweis: SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien, Tel.: 01/53427-275 http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***