Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Bayr zur Ratifizierung Indonesiens des umfassenden Kernwaffenteststopp-Vertrages: "Erfreulicher Schritt"

Als "sehr erfreulichen Schritt" begrüßt Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Globale Entwicklung, die Ratifizierung Indonesiens des umfassenden Kernwaffenteststopp-Vertrages am 6. Dezember. Dadurch hat Indonesien als einer der letzten ausständigen Kerntechnik-Staaten - neben China, Nordkorea, Ägypten, Indien, Iran, Israel, Pakistan und den USA - das Inkrafttreten des Vertrages wieder ein Stück weiter gebracht. ****

Die Nationalratsabgeordnete setzt sich im Rahmen der Organisation "Parliamentarians for Nuclear Non-Proliferation and Disarmament" gemeinsam mit vielen ParlamentarierInnen auf der ganzen Welt für die längst überfälligen Ratifizierungen des umfassenden Teststopp-Vertrags ein.

Am 10. September 1996 beschloss die UNO-Generalversammlung den Comprehensive Nuclear Test Ban Treaty (CTBT), der seitdem von 182 Staaten unterschrieben und von nunmehr, Indonesien eingeschlossen, von 156 Staaten ratifiziert worden ist. Momentan bereitet die CTBTO (Preperatory Commission for the Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty Organisation) - mit Sitz in Wien - die vollständige Umsetzung des Vertrags vor. Das Datenzentrum hat seinen Sitz ebenfalls schon in Wien. (Schluss) gd/mp

Rückfragehinweis:    SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,     Tel.: 01/53427-275    http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***