Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Bayr begrüßt Ankündigung der FARC, keine Geiseln mehr zu nehmen

Utl.: "Anlass zur Hoffnung für Beginn ernstzunehmender Friedensverhandlungen"

"Der angekündigte Verzicht auf weitere Geiselnahmen und die Freilassung der noch Gefangenen durch die Rebellengruppe FARC (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens) ist ein wichtiger Schritt in Richtung Frieden in Kolumbien", ist Nationalratsabgeordnete und SPÖ-Bereichssprecherin für Globale Entwicklung, Petra Bayr, überzeugt. "Die Ankündigung der FARC, unter ihrer relativ neuen Führung keine neuen Geiseln mehr zu nehmen und die verbliebenen zehn nach vielen Jahren der Gefangenschaft endlich freizulassen, gibt Anlass zur Hoffnung - und wird hoffentlich auch von der Regierung sowie von den FARC selbst ernst genommen", so Bayr am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Diese Ankündigung könnte eine wichtige Basis für den Beginn von Friedensverhandlungen sein. Es ist hoffentlich ernst gemeint und wird hoffentlich auch ernst genommen", so die SPÖ-Entwicklungssprecherin. Als Signal der Seriosität dafür wertet Bayr die Beteiligung von Piedad Córdoba an den Verhandlungen. Die ehemalige kolumbianische Senatorin, die 2010 wegen angeblichen, illegalen Verbindungen zu den FARC ihres Amtes enthoben wurde, ist offenbar mit dem neuen Führer der FARC alias "Timoschenko" auch bei den Verhandlungen involviert. Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos hatte die Freilassung der verbliebenen Geiseln immer als notwendige, wenn auch nicht ausreichende Bedingung für Friedensverhandlungen mit den FARC gefordert.

"Aber bis zu einem stabilen Frieden in Kolumbien ist es sicher noch ein weiter Weg. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Zeichen des 'Goodwills' der FARC von ihr selbst und der kolumbianischen Regierung im Sinne der Menschen in Kolumbien und ihrer Sehnsucht nach Frieden wirklich stringent verfolgt wird", so Bayr. (Schluss) bj

Rückfragehinweis:    SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,     Tel.: 01/53427-275    http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***