Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Bayr zum Internationalen Tag der Alphabetisierung: Frauen und Mädchen müssen weiter aufholen

Utl.: Schwerpunkt 2012: Alphabetisierung und Friede

Im Jahr 2012 liegt der Schwerpunkt des Internationalen Tags der Alphabetisierung am 8. September auf Alphabetisierung und Friede. Für Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, ist klar, dass vor allem Frauen im Fokus zu stehen haben: "Weltweit sind zwei Drittel aller AnalphabetInnen Frauen. Es ist inakzeptabel, dass Frauen in puncto Bildung dermaßen diskriminiert werden." Zwar schließt sich die Lücke zwischen Mädchen und Burschen, die Grundschulausbildung bekommen, aber je höher der Bildungsgrad, desto geringer ist weltweit gesehen der Frauenanteil. ****

Frauen müssen sowohl bei Bildungsprogrammen als auch bei friedensfördernden Maßnahmen eine besondere Rolle spielen, betont Bayr: "Frauen stellen etwa 50 Prozent der Weltbevölkerung dar, ihnen wird häufig aber nicht die Chance gegeben, ihre verschiedensten Interessen gleichberechtigt mit den restlichen 50 Prozent zu vertreten. Das ist schlichtweg ungerecht. Eine gelungene Initiative, um Frauen beispielsweise vermehrt in Friedensprozesse einzubinden, ist die UN-Resolution 'Women, Peace and Security'." Die Resolution 1325 des UN- Sicherheitsrates hat zum Ziel, Frauen gleichberechtigt in Friedensverhandlungen und Konfliktlösungen zu involvieren. "Haben Frauen Zugang zu Bildung, können sie eine größere Rolle in der Konfliktvermeidung und Friedensförderung spielen", betont Bayr abschließend und ergänzt: "Bildung und Frieden hängen zusammen, das ist klar. Dass Frauen hier eine gleichberechtigte Rolle zu spielen haben, ist ebenso klar."

Seit mehr als 40 Jahren wird der Internationale Tag der Alphabetisierung gefeiert. Der Gedenktag wurde von der UNESCO ausgerufen, um die internationale Gemeinschaft zu erinnern, dass die Fähigkeit zu lesen und zu schreiben ein Menschenrecht und das Fundament für Bildung ist. (Schluss) bj/mp

Rückfragehinweis:
   SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
   Tel.: 01/53427-275
   http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493


Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***