Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Bayr zum Welttöchtertag: Mädchen haben Recht auf Selbstbestimmung

Utl.: Filmabend und Publikumsgespräch am 6. Mai zur Mutternacht "An episode in the life of an iron picker"

Zum heutigen Welttöchtertag macht Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, auf das Selbstbestimmungsrecht von Mädchen aufmerksam: "Alle Mädchen und Frauen haben das Recht, selbstbestimmt zu entscheiden, wann und mit wem sie Kinder bekommen - und wann nicht. Das ist besonders wichtig, wenn man bedenkt, dass die Haupttodesursache von Mädchen in Entwicklungsländern Komplikationen bei Schwangerschaft und Geburt sind. Teenagerschwangerschaften können ohne medizinische Unterstützung tödlich sein. Das Verheiraten von jungen Mädchen raubt diesen ihr Recht auf eine Kindheit!" Mädchen bräuchten Zugang zu Bildung und die Möglichkeit, die Grundlage für ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit zu schaffen, sagt Bayr. ****

Die Plattform Mutternacht macht auf Müttersterblichkeit in Entwicklungsländern aufmerksam: Jährlich sterben 287.000 Frauen und Mädchen, 99 Prozent davon in Ländern des globalen Südens. "Jedes Jahr vor dem Muttertag mache ich mit der Plattform Mutternacht auf die Gefahren und Risiken von Schwangerschaft und ungewollter Mutterschaft aufmerksam", legt Bayr dar. Dieses Jahr lädt die Plattform Mutternacht am 6. Mai zu einem Filmabend "An episode in the life of an ironpicker" mit anschließendem Publikumsgespräch ins Top Kino ein.

Mehr Infos zur Mutternacht und den Filmabend unter: www.mutternacht.at (Schluss) sc/mp

Rückfragehinweis:
SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493


Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***