Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Bayr zum Nelson Mandela Tag: Jeder Mensch kann sich für Frieden einsetzen

Utl.: „Zerstören ist einfach. Helden sind jene, die Frieden schaffen und  Gesellschaften aufbauen.“ - Zitat Mandela

Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, ruft anlässlich des Nelson Mandela Tages am 18. Juli auf, sich gemeinsam für ein friedvolles Miteinander einzusetzen: „Terroranschläge, Gewalt und Verachtung anders Denkender müssen auf der Welt ein Ende finden. Wir brauchen mehr Helden im Sinne von Mandela.“ Nelson Mandela war überzeugt, dass jene Menschen Helden wären, die Frieden schaffen und nicht jene, die zerstören. ****

"Gewalt allgemein und Gewalt gegen Frauen im Speziellen, Diskriminierung von Andersdenkenden, feindliche Haltung gegenüber gleichgeschlechtlich Liebenden, Missachtung von Menschen mit Behinderung, Diskriminierung von MigrantInnen und viele andere Menschenrechtsverletzungen passieren tagtäglich, weltweit und in unserem direkten Umfeld. Jede Person hat die Pflicht, ihr eigenes Handeln ernst zu nehmen und persönliche Größe zu zeigen, wenn es darum geht, laut gegen Diskriminierung, Rassismus und Menschenfeindlichkeit aufzutreten." So könne jeder einen Beitrag für den Frieden leisten und sich im Sinne Mandelas mit Zivilcourage für eine gerechte Welt einsetzen, ist Bayr überzeugt.

Nach 27 Jahren Haft hat der Vater der südafrikanischen Nation es im Jahr 1994 geschafft, der erste schwarze Präsident des Landes zu werden, das Apartheidsregime zu überwinden und die Aufarbeitung der systematischen Diskriminierung von Schwarzen voranzutreiben. 95-jährig ist Mandela im Jahr 2013 nach schwerer Krankheit verstorben. (Schluss) up/mp

Rückfragehinweis:
   SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
   01/53427-275
   http://www.spoe.at/impressum