Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Bayr zum Welt-Fair-Trade-Tag und zum Internationalen Tag der Familien: FAIRTRADE unterstützt Kleinbauernfamilien

Utl.: Durch Kooperativen Marktposition von KleinbäuerInnen stärken

„Kooperativen haben gegenüber multinationalen Konzernen viel stärkere Verhandlungspositionen als einzelne BäuerInnen, das ermöglicht bessere Marktzugänge und Preise für die ProduzentInnen“, betont Petra Bayr, SPÖ-Sprecherin für globale Entwicklung, die Vorteile von Kooperativen in der landwirtschaftlichen Produktion anlässlich des Welt-Fair-Trade-Tages am 14. Mai. Deswegen unterstützt FAIRTRADE Kleinbauernfamilien darin, sich als Kooperativen zusammenzuschließen. „Gut funktionierende Kooperativen bieten für ihre Mitglieder auch Zusatzleistungen wie Aus- und Fortbildungen oder Zugang zu Krediten für betriebliche Anschaffungen“, führt Bayr heute, Freitag, aus. ****

Rund 70 Prozent der Produkte mit dem FAIRTRADE-Gütesiegel werden in Kooperativen erzeugt. Kaffee, Kakao oder Baumwolle werden sogar ausschließlich in Kleinbauernkooperativen hergestellt. „Der Kauf von FAIRRADE-zertifizierten Produkten stellt sicher, dass die Arbeitsbedingungen nicht ausbeuterisch oder menschenverachtend sind. FAIRTRADE ist außerdem auch eine Möglichkeit, die enorme Marktmacht der Multis in die Schranken zu weisen und so die Position der kleinen ProduzentInnen zu stärken“, stellt Bayr fest (Schluss) mb/mp

Rückfragehinweis:
SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum