Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

High Level Political Forum - Bayr: Österreich darf die Zukunft nicht verschlafen

Hochrangiges Treffen zur Umsetzung der SDG (Nachhaltige Entwicklungsziele) startet heute in New York

Wien (OTS/SK) - „Österreich hat die Nachhaltigen Entwicklungsziele unterzeichnet, entschlossene Aktivitäten zur Umsetzung fehlen aber noch“, kritisiert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, zu Beginn des High Level Political Forums in New York, bei dem die Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele, der SDGs, durch die Nationalstaaten überprüft wird. „Bisher gibt es nur einen informellen Bericht der österreichischen Bundesregierung. Die strukturelle Einbindung des Parlaments und der relevanten Akteure in Österreich fehlt gänzlich“, bemängelt die Nationalratsabgeordnete. Ebenso fehle eine öffentlich zugängliche Analyse des Ist-Standes, sowie in welchen Bereichen Österreich Aufholbedarf habe. Zudem gebe es keine nachvollziehbaren Überlegungen, wie es gelingen soll, vorhandene Lücken zu schließen. „Österreich darf die Zukunft nicht verschlafen“, mahnt Bayr. ****

 

„Ich fordere die Bundesregierung abermals auf, strategische Überlegungen anzustellen, die klare Strukturen und Verantwortlichkeiten für die Umsetzung der SDGs beinhalten“, so Bayr. Die Agenda 2030, die von den drei Aspekten der Nachhaltigkeit charakterisiert ist, stelle nicht nur einen Zukunftsplan für die so genannten Entwicklungsländer, sondern auch für reiche Länder wie Österreich dar. „Die Agenda gibt Österreich den Auftrag, die Rechte benachteiligter Gruppen zu wahren, den Gender Pay Gap zu schließen und Konsumgewohnheiten in Österreich so gestalten, dass wir mit einer Erde auskommen“, führt Bayr die Bedeutung der SDGs für Österreich exemplarisch aus. (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

 

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,

01/53427-275

www.spoe.at/online/page.php