Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Bayr: Entwicklungspolitischer Dialog mit Ministerin Kneissl nach langem Warten im Parlament gestartet

Utl.: „Hoffentlich kommt nach einem kurzen Frühling nicht ein langer Winterschlaf“

„Ein Jahr nach den Nationalratswahlen dürfen wir endlich Karin Kneissl in ihrer Rolle als Entwicklungsministerin im Hohen Haus begrüßen. Ich hoffe, dass es sich beim entwicklungspolitischen Dialog auf parlamentarischer Ebene nicht um einen kurzen Frühling vor einem langen Winterschlaf handelt, sondern dass die Ministerin dem Ausschuss bald wieder zur Verfügung steht“, betont Petra Bayr, Vorsitzende des entwicklungspolitischen Unterausschusses, der gestern, 18. Oktober, zum ersten Mal in dieser Gesetzgebungsperiode zusammen getroffen ist. ****

„Österreich braucht einen Stufenplan zum Erreichen des 0,7 Prozent Ziels, die Regierung soll sich dem Ausarbeiten eines UN-Vertrages zu Unternehmenssorgfaltspflichten endlich konstruktiv widmen und das Ressort sollte möglichst rasch alle Empfehlungen des jüngsten Prüfberichtes der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit durch die OECD umsetzen“ forderte Abgeordnete Bayr.

Wie im entwicklungspolitischen Unterausschuss üblich, waren VertreterInnen der Zivilgesellschaft und Wissenschaft als Auskunftspersonen für die Abgeordneten geladen, um deren Expertise in die Debatten einzubringen. (Schluss) mr/mp

 

Rückfragehinweis:

   SPÖ-Parlamentsklub

   01/40110-3570

   klub(at)spoe.at

   https://klub.spoe.at