Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Bayr zu Nicaragua: Sofortiges Ende der Gewalt

UNO-Sicherheitsrats tagt heute zu Situation in Nicaragua

Wien (OTS/SK) - „Die Gewalt in Nicaragua muss sobald wie möglich zu einem Ende kommen“, fordert Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, erneut. Besorgt zeigt sich die Abgeordnete darüber, dass letzte Woche der UN-Hochkommissar für Menschenrechte des Landes verwiesen wurde. „Die Regierung Ortega missachtet die internationalen Mechanismen des Menschenrechtsschutzes. Das erschwert das Aufklären bisheriger und das Verhindern weiterer Gewalttaten ungemein“, stellt Bayr fest. Heute befasst sich erstmals der UN-Sicherheitsrat mit der Lage in dem Mittelamerikanischen Land. ****

„Jeder weitere Todesfall, jede weitere verletzte Person machen den Weg zum Frieden steiniger“, mahnt Bayr weitere Eskalationen zu verhindern und fordert abermals alle Parteien auf, die Gewalt einzustellen und sich zurück auf einen Weg des Dialoges und der Verhandlungen zu begeben. (Schluss) mr/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493