Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Bayr fordert: Aus lahmer Ente einen Adler machen – „SDGs endlich umsetzen!“

Wien (OTS/SK) - „Die Zeit des Stillstandes und der schönen Worte muss vorbei sein“, fordert Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des SDGs Aktionstages am 25. September. „Vier Jahre nach dem Beschluss der Sustainable Development Goals haben viele Länder der Welt noch nicht ernsthaft mit der Umsetzung begonnen. Österreich ist leider eines davon“, kritisiert die Abgeordnete die Untätigkeit der Regierungen. Es reiche nicht aus, sich auf einer guten Positionierung in internationalen Rankings auszuruhen, die auf früherer Politik aufbaut. „Natürlich steht Österreich im internationalen Vergleich viel besser da, als die meisten anderen Länder. Wir sind schließlich unter den reichsten Nationen“, betont Bayr. Mit aufrichtigen Bemühungen, die SDGs zu erreichen, habe das Ranking nichts zu tun. ****

„Es gibt keine öffentliche Lückenanalyse, wir haben keinen ressortübergreifenden Plan, wie Österreich das Umsetzen der SDGs angehen will. Es fehlen Verantwortlichkeiten für die Umsetzung und es fehlt ein Budget, mit dessen Hilfe die SDGs verwirklicht werden sollen“, kritisiert Bayr. „Die nächste Regierung muss die SDGs ins Zentrum ihres Denkens und Tuns stellen. Die bisherige österreichische Performance gleicht jener einer lahmen Ente. Gemeinsam mit der Zivilgesellschaft erwarte ich mir, dass die österreichischen Aktivitäten denen eines Adlers gleichen“, fordert die Nationalratsabgeordnete.

Am 24. und am 25. September findet in New York bei den Vereinten Nationen der erste SDG-Gipfel statt. Abg. Petra Bayr nimmt am SDG-Flashmob am 25. September um 15:30 Uhr am Stephansplatz teil. Das Motto des Flashmobs ist „Keine Zeit für Stillstand! Gemeinsam für ein gutes Leben für alle!“ (Schluss) sc/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at