Favoritner Nationalratsabgeordnete der SPÖ

Bayr fordert weitere Hilfe für Mosambik

Utl.: Ministerrat am Mittwoch soll weitere Hilfe beschließen

„Auch ein halbes Jahr nachdem Mosambik von zwei Zyklonen verwüstet wurde, braucht das Land dringend Hilfe. Österreich muss einen weiteren Beitrag leisten“, fordert Petra Bayr, SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung. Am Mittwoch wird Papst Franziskus das langjährige Partnerland der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit besuchen und den Blick der Weltöffentlichkeit auf die Not in Mosambik lenken. „Am Mittwoch landet nicht nur der Papst in Mosambik. Am Mittwoch tagt auch der Ministerrat zum ersten Mal nach der Sommerpause. Bei dieser Gelegenheit sollen Mittel aus dem Auslandskatastrophenfonds für Mosambik beschlossen werden“, fordert Petra Bayr Außenminister Alexander Schallenberg zum Handeln auf. ****

Die beiden Zyklone haben nicht nur weite Teile der Infrastruktur und der Ernte zerstört. Sie verhinderten auch, dass zeitgerecht ausgesät wurde. „Die Menschen in Mosambik werden noch längere Zeit auf Hilfe angewiesen sein. Die Nahrungsmittelversorgung wird noch einige Monate kritisch bleiben“, mahnt Bayr weitere Unterstützung aus dem Auslandskatastrophenfonds ein. (Schluss) up/mp

 

Rückfragehinweis:

   SPÖ-Parlamentsklub

   01/40110-3570

   klub(at)spoe.at

   https://klub.spoe.at