Ratsschlussfolgerungen zu Konfliktmineralien

 

Die EU-Aussenminister_innen haben sich in Ratsschulssfolgerungen zu Konfliktmineralien geäußert. Die Frage bleibt: Wie kann sichergestellt werden, dass Mineralien Konflikte nicht finanzieren?

Firmencheck 2014 von Clean Clothes

 

Leider ist "Made in Europe" keine Garantie für gerechte Entlohnung und faire Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie. Die Clean Clothes Kampagne hat den Firmencheck 2014 herausgegeben. Dieser zeigt an, welche Unternehmen der Bekleidungsindustrie sich für faire Arbeitsbedingungen einsetzen: http://www.cleanclothes.at/de/firmen-check/ 


Presseaussendung (17.11.2014)
"Österreich ist derzeit nicht in der Lage, Menschenrechtsverletzungen durch heimische Unternehmen oder deren ausländische Töchterunternehmen zu ahnden", kritisiert Petra Bayr, SP-Sprecherin für globale Entwicklung, bei der heutigen Veranstaltung "Menschen.Rechte.Wirtschaft" im Parlament. Das Netzwerk Soziale Verantwortung (NeSoVe) präsentiert dabei im Rahmen des parlamentarischen Nord Süd Dialoges ein Rechtsgutachten mit legistischen Handlungsmöglichkeiten auf österreichischer und EU-Ebene zum Schutz der Menschenrechte vor Verletzungen durch international agierende[...]
...mehr

Ernährungssouveränität - Globale Visionen und lokale Initiativen

Die Stadt Wien und Südwind laden ins Rathaus zur entwicklungspolitischen Tagung am 1. Dezember von 16:00 - 19:30 Uhr

Die Produktion, der Handel mit und die Verteilung von Nahrungsmitteln sind Schauplätze politischer und wirtschaftlicher Interessenskonflikte. Als Antwort auf die zunehmende Industrialisierung in diesem Bereich formierte sich in den letzten Jahren eine globale zivilgesellschaftliche Bewegung zur Ernährungssouveränität, die sich im Nyéléni-Forum versammelt. Ebenso entstehen weltweit Alternativen zur konventionellen Nahrungsmittelproduktion: zahlreiche Initiativen zur Sicherung der Ernährungssouveränität, wie etwa Solidarische Landwirtschaft, Saatgutbanken, Urbane Landwirtschaft und Lebensmittelkooperativen sind im Wachsen.


Aber wie beeinflussen Politik und Wirtschaft die Verwirklichung von Ernährungssouveränität? Welche Herausforderungen stellen sich im Globalen Süden, welche in den Industriestaaten? Was kann die Entwicklungszusammenarbeit dazu beitragen? Fragen wie diese werden auf der Tagung aufgeworfen und gemeinsam wird nach Lösungswegen gesucht.

Programm der Tagung


25.11.2014, 18:52
Retweet @Roelof: @BayrPetra It was good to meet you yesterday. Hope we stay in touch.
25.11.2014, 18:51
Discussing about experience with gender budgeting in the city of Vienna and what other regions can learn from here. #femmesglobales #ega
24.11.2014, 18:42
At the PES & Labour Party Meeting on International Development focussing on the #SDGs & the vital exchange with NGOs. http://t.co/kdBgP8OKCY
24.11.2014, 07:54
Retweet @Oxfam: How to ensure the voices of #Afghanistan's women are heard in determining its future http://t.co/mVxQp4Fjb6 http://t.co/HYDZrWk0
24.11.2014, 07:51
Retweet @UNDP: 102 countries don't consider domestic violence a crime under the law. Call for change!: #UNiTE #VAW http://t.co/Czzq20JC12